Bonus für Haftpflichtversicherung

Haftpflichtschaden

Sichern Sie sich Ihren Bonus für die eigene Haftpflichtversicherung! Müssen Sie die Versicherung nicht beanspruchen, gibt es Geld zurück. Sie als Versicherungsnehmer zahlen dadurch weniger Beiträge und sparen Geld für alle verfügbaren Versicherungen. Das funktioniert über das spezielle Schadenfreiheitssystem. Mehr Informationen dazu und wie Sie das prüfen können, finden Sie hier:

Erstattung von Haftpflichtschäden

Die Privathaftpflichtversicherung ist eine freiwillige Versicherung für Privatpersonen und deckt den Schadensersatz nach § 823 BGB ab. Im Groben lässt sich sagen, jener, der einen Schaden verursacht, muss diesen auch bezahlen. Das Gesetz sieht vor, dass die Person, die für den Schaden verantwortlich ist, mit Ihrem gesamten Vermögen und eventuell mit dem zukünftigen Verdienst haftet.

Ein Schaden ist immer mit einer Aufwendung verbunden, sei es beispielsweise durch eine Neuanschaffung oder einer Reparatur. Dabei kann es sich um Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden handeln. Im alltäglichen Durcheinander kann aus einer unbedeutenden Aktion schnell ein Schaden entstehen, sei es durch Unachtsamkeit oder Fahrlässigkeit. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Gefahr des eigenen finanziellen Ruins bei einem größeren Schaden schnell auftreten kann. Eine Privathaftpflicht lohnt sich deshalb immer!

Nach Klärung der Schuldfrage bekommt der Geschädigte den Schaden in Form von Geld erstattet. Bei einem verursachten Handyschaden, erhält der Geschädigte zum Beispiel kein neues Handy, sondern einen entsprechenden Geldbetrag über den Wert des Telefons. Die Geldrückzahlung erfolgt meist auf das Konto des Betroffenen beziehungsweise des Geschädigten. Auch mit der Teilnahme am Bonusprogramm hat jeder Versicherungsnehmer ein Recht auf die Erstattung von Haftpflichtschäden. Kleine Schadensersatzforderungen werden aus dem Beitragstopf bezahlt. Die großen Schäden werden wie gehabt von der Versicherungsgesellschaft entschädigt.

Was deckt die private Haftpflichtversicherung ab?

Der Leistungsumfang von privaten Haftpflichtversicherungen deckt die meisten Alltagsschäden ab, für die Sie haftbar gemacht werden können. Selbst bei Personenschäden werden von vielen Versicherungen Leistungen wie Verdienstausfall, Pflegepersonal im Alltag und Ausgleich für bleibende Schäden übernommen. Die Deckung von Krankenhaus- und Arztkosten sind ebenfalls möglich. Die tatsächlichen Leistungen sind wiederum von dem eigenen Tarif abhängig, den Sie als Kunde beantragt haben.

Informationen zu Versicherungssummen

Die Höhe der Versicherungssumme beziehungsweise der Deckungssumme entspricht der maximalen Entschädigung, welche die Versicherungsgesellschaft in einem Schadensfall an den Versicherten ausgibt. Dabei sollten Sie die Versicherungssumme möglichst hoch ansetzen, da die Differenzen im Beitrag zwischen einer hohen Versicherungssumme und einer niedrigeren ziemlich gering sind.

Nutzung von Bonuszahlungen

Bei vielen Anbietern gibt es die Möglichkeit den Haftpflichtschutz günstiger zu versichern, wenn Kunden keine Leistungen in Anspruch nehmen müssen. Beispielsweise erhalten Versicherte dadurch einen Schadenfreiheitsbonus für die private Haftpflichtversicherung. Das funktioniert derzeit auch schon mit einer Rechtsschutz- und Hausratversicherung. Dasselbe ist genauso für die Pkw-Haftpflicht geplant. In den Fällen der Schadenfreiheit erhält der Versicherte einen Rabatt im darauffolgenden Jahr. Das bedeutet, dass die Versicherung mit dem besonderen Bonus insgesamt günstiger ausfällt, als der Abschluss ohne eine solche Bonusvereinbarung.